UHRMACHEREI BOXBERG
Kölner Str. 64

51491 Overath-Vilkerath

Tel.:02206/8647044

service@uhrmacherei-boxberg.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Do. :

08:00  - 17:30 

Fr. :

08:00  - 14:30 

Sa. :

09:00  - 12:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

BLOG der Uhrmacherei Boxberg

01.01.2017
Timo Boxberg
Keine Kommentare
13.09.2016
Timo Boxberg
Keine Kommentare
27.11.2013
Timo Boxberg
Keine Kommentare
Die Uhrmacherei Boxberg startet in die Vorweihnachtszeit. Wir haben heute das Schaufenster und unser Artelier unserer Uhrmacherwerkstatt weihnachtlich dekoriert. Hier ein paar Eindrücke:
25.11.2013
Timo Boxberg
Keine Kommentare
Informationen zur Revision von Armbanduhren  Bei der Revision einer mechanischen Armbanduhr wird das Uhrwerk vom Uhrmacher komplett in ca. 40 bis zu mehreren hundert Teile zerlegt (je nach Aufbau und Komplikation). Die Einzelteile werden in speziellen Maschinen und Reinigungsbädern sorgefältig gereinigt und auf Verschleiß überprüft. Defekte Teile werden entweder ersetzt oder wieder instand gesetzt. Während des Zusammenbaus werden verschieden Bereiche des Werkes mit speziellen Ölen und Fetten nach Vorgaben der Hersteller geschmiert. Nach der Montage wird das Werk mit Hilfe elektronischer Messinstrumente feinreguliert. Nach jeder Revision unterliegt die Uhr einer umfangreichen und mehrtägigen Endkontrolle (Gangreserve Test bei Automatikuhren, Ganggenauigkeit in verschiedenen Lagen, WD-Prüfung, usw.). Diese Prüfungen werden protokolliert und unser Kunde erhält ein ausführliches Prüfungszertifikat.  Der durchschnittliche Zeitaufwand für die Revision einer Uhr liegt zwischen 2 und 6 Arbeitsstunden. Bei Uhren mit besonderen Komplikationen und Funktionen oder sehr alten Uhren kann die benötigte Bearbeitungszeit auch wesentlich höher liegen. Eine Revision beinhaltet: Ausschalen und Zerlegen des Uhrwerkes Reinigung aller Werkteile Kontrolle aller Teile ggf. ersetzen defekter Teile Zusammenbau des Werkes Ölen und fetten mit spez. Uhrenölen und Uhrenfetten nach Herstellervorgaben Funktionsprüfung des Werkes & aller Werkteile Reinigung von Gehäuse und Band Einschalen des Werkes Gang einstellen und regulieren ggf. Herstellung der Wasserdichtigkeit Kontrolle durch Uhrmacher Kontrolle durch Werkstattleiter Endkontrolle mit Prüfungszertifikat zerlegtes mechanisches Uhrwerk OMEGA Chronographenwerk
24.11.2013
Timo Boxberg
Keine Kommentare
Informationen zur Wasserdichtigkeit von Armbanduhren (DIN-Norm 8310) Wasserdichtigkeit von Armbanduhren ist keine bleibende Eigenschaft einer solchen. Es ist auch nicht möglich für jede vormals wasserdichte Uhr auch nach Jahren wieder eine Wasserdichtigkeit herzustellen. Die Wasserdichtigkeit hängt von vielen Faktoren ab. Es gibt verschiedene sensible Bereiche einer Armbanduhr an denen schon leichte Beschädigungen die Wasserdichtigkeit negativ beeinflussen können. Stöße, starke Temperaturschwankungen oder Kontakte mit Chemikalien können die physikalischen Eigenschaften Ihrer Uhr und somit die Wasserdichtigkeit verhindern. Zu den sensiblen Bereichen gehören der Gehäuseboden, das Glas, der Tubus, die Krone und die Drücker. Diese Bereiche werden in der Regel jeweils mit Dichtungen wasserdicht verschlossen. Dichtungen müssen elastisch sein und werden in der Regel mit einem Silikonfilm belegt. Sie unterliegen einem natürlichen Verschleiß, so dass die Wasserdichtigkeit trotz sorgfältigster Behandlung der Uhr im Laufe der Zeit nachlassen kann. Wir als Fachwerkstatt für Uhren empfehlen Ihnen Ihre Uhr jährlich auf Wasserdichtigkeit überprüfen zu lassen. Das Eindringen von Wasser oder Feuchtigkeit kann sehr teure oder irreparable Schäden durch Korrosion verursachen. Die DIN-Norm 8310/ISO 228 regelt die Kriterien für die Wasserdichtigkeit von Uhren: Kennzeichnung Hände waschen, Regen, Wasserspritzer Duschen Baden Schwimmen Tauchen Keine Kennzeichnung nein nein nein nein nein waterresistant bzw. 3bar ja nein nein nein nein waterresist 5 bar ja nein ja nein nein waterresist 10 bar ja ja ja ja nein waterresist 20 bar ja ja ja ja ja Beim Schwimmen und Springen ins Wasser kann kurzfristig durchaus ein größerer Druck als der garantierte Prüfdruck auf die Uhr entstehen. Auf Wasserdichtigkeit besteht grundsätzlich keine Garantie!!!
24.11.2013
Timo Boxberg
Keine Kommentare
im BLOG der Uhrmacherei Boxberg. Wir möchten diesen Medium nutzen um über fachliches rund um Uhren und Uhrenreparaturen zu posten. Für Fragen und Anregungen sind wir gerne für Sie da. Informationen über uns und unsere Arbeit finden Sie unter www.uhrmacherei-boxberg.de . Alles Gute!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Uhrmacherei Boxberg 2018 - Uhrmacherei Boxberg - Kölner Str. 64 51491 Overath - Tel.:02206/8647044 - Fax: 02206/8647046 Domains: www.uhrmacherei-boxberg.de - www.uhrenreparaturen.com - www.uhrmacher.online www.uhren-reparaturen.de - www.großuhrmacher.de - www.feinuhrmacher.com - www.feinuhrenservice.de - www.uhrenservice.koeln - www.uhrenservice.center - www.uhrmacher.center - WIR SIND UHRMACHER AUS LEIDENSCHAFT

Anrufen

E-Mail

Anfahrt